Kommunalwahl 2020 - Bürgermeister & Stadtrat für die Stadt Bad Tölz
 
 

MARTIN HOLZAPFEL
FÜR DEN TÖLZER STADTRAT

ALTER: 31
FAMILIE: LEDIG
BERUF: MASCHINENBAUTECHNIKER

martin-holzapfel-stadtrat-bad-toelz.jpg
 
 
Aktiv Tölz mitgestalten und zur positiven Stadtentwicklung beitragen wäre für mich keine Belastung, sondern Privileg.
— Martin Holzapfel, Kandidat für den Tölzer Stadtrat
 

 

Persönlichkeitsfragen

Frühstück mit Zeitung oder Coffee ToGo? . . .

Gefrühstückt wird später.

Kugelschreiber oder Bleistift? . . .

Bleistift, um meine Ideen auf Papier zu skizzieren.

Was darf in Deinem Urlaubskoffer nie fehlen? . . .

Landkarte und feste Schuhe.

Was ist Dein Lieblingsplatz in Tölz? . . .

Der Stausee mit Blick auf Tölz.

Mit wem würdest Du gerne mal auf den Blomberg wandern? . . .

Anton Krettner.

 

Martin Holzapfel

Ich über mich:

Als Erster von zwei Brüdern einer Tölzer Arbeiterfamilie wuchs ich traditionell und katholisch auf und verbrachte meine Kindheit in der Tölzer Kohlstatt, wo ich bis heute lebe. Als Kind war ich vor allem als Fußballer beim SC Rot Weiss Bad Tölz aktiv und mit meinem Vater oft in den Bergen unterwegs.

Über meinen Beruf:

Nach der mittleren Reife begann ich eine Ausbildung zum Technischen Zeichner im Maschinenbau. Direkt im Anschluss folgten bereits die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Maschinenbautechniker und das Fachabitur, beides schloss ich 2011 nach 2 Jahren erfolgreich ab. Danach sammelte ich als Konstrukteur bei verschiedenen Unternehmen wertvolle Erfahrungen im Bereich Maschinenbau und Fahrzeugbau. Mittlerweile arbeite ich als Konstrukteur vor allem auf freiberuflicher Basis und bin im Aufbau einer eigenen Firma. Gleichzeitig bin ich auch hauptberuflich als Angestellter in einem Tölzer Umzugsunternehmen beschäftigt.

Über meine Interessen:

Seit Schulzeiten war ich stets an der Geschichte unserer Heimat, aber vor allem auch Europas und der Welt interessiert. Stets lese ich mich privat gerne tiefer ein zu verschiedenen historischen Geschehnissen.

Als Mitglied im ‚Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.‘ engagiere ich mich auch humanitär, indem Gräber im In- und Ausland erfasst, erhalten und gepflegt werden.


Darum bewerbe ich mich als Tölzer Stadtrat:

Mit Anfang 20 bildete sich mein politisches Interesse deutlich heraus. Dennoch ließ ich mir viele Jahre Zeit, um mir ein Bild unserer Parteien, deren Persönlichkeiten, deren Inhalte und Geschichte zu machen, bevor ich mich mit 27 Jahren dazu entschied, aktiv am politischen Leben in Tölz teilzunehmen. Dafür kam für mich zum damaligen Zeitpunkt nur die CSU in Frage. Und das ist bis heute so geblieben.

Direkt angesprochen vom Tölzer Stadtrat Sepp Steigenberger, ob ich Interesse an einer aktiveren Rolle in der CSU und einer Kandidatur für den Stadtrat 2020 hätte, war meine Antwort sofort „Ja, auf jeden Fall“.

Nach Gesprächen mit einigen Stadträten wurde mir klar, wieviel Potenzial und Chancen für eine positive Stadtentwicklung in der kommenden Legislaturperiode stecken.

Mein Wunsch für die Zukunft unserer Stadt ist die Ansiedlung von kleinen und mittleren Unternehmen aus diversen Branchen (Maschinenbau, Elektrotechnik, Software etc….) im Bereich Moraltgelände, Farchet und Flinthöhe => Diversifikation des Tölzer Arbeitsmarktes (momentan sehr einseitig mit vorwiegend Bau-, Tourismus- und Gaststättengewerbe).

Mehr zu mir findet sich auch unter:

Facebook:                   Martin Holzapfel als Tölzer Stadtrat

Instagram:                   martin_g_holzapfel