Kommunalwahl 2020 - Bürgermeister & Stadtrat für die Stadt Bad Tölz
 
 

MARCUS STIEGLER
FÜR DEN TÖLZER STADTRAT

ALTER: 42
FAMILIE: VERHEIRATET, EIN SOHN
BERUF: LEITER VOLKSHOCHSCHULE BAD TÖLZ

marcus-stiegler-stadtrat-bad-toelz.jpg
 
 
Tölz ist die Perle des Oberlandes. Es ist ein Geschenk, hier leben und auch wirken zu dürfen.
— Marcus Stiegler, Kandidat für den Tölzer Stadtrat
 

 

Persönlichkeitsfragen

Frühstück mit Zeitung oder Coffee ToGo? . . .

Frühstück mit Zeitung gibt’s nur am Wochenende, dafür dann aber ausgiebig.

Kugelschreiber oder Bleistift? . . .

Kugelschreiber.

Was darf in Deinem Urlaubskoffer nie fehlen? . . .

Multitool.

Was ist Dein Lieblingsplatz in Tölz? . . .

Tölz hat so viele schöne Ecken, aber ganz besonders gefällt mir der Blick vom Kalvarienberg auf die Isar.

Mit wem würdest Du gerne mal auf den Blomberg wandern? . . .

Mit meinem kleinen Sohn, Wünsche sollen realistisch bleiben.

Wo würdest Du gerne leben, wenn nicht in Bad Tölz? . . .

Es ist ein Privileg, in Tölz leben zu dürfen. Da denkt man über keine Alternativen nach.

Welche Eigenschaften schätzt Du an den Tölzerinnen und Tölzern besonders? . . .

Das „Wir-Gefühl“ und die Verbundenheit.

 

Marcus Stiegler

Ich über mich:

Ich stehe für Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit und lebe das Motto: besonnen nach vorne schauen und nicht groß schwätzen, sondern machen! Darüber hinaus finde ich es wichtig, sich Neuem nicht zu verschließen. Denn wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Über meinen Beruf:

Meinen Beruf schätze ich, weil ich sehr viel mit unterschiedlichen Menschen zu tun habe. Dabei ist es mir ein großes Anliegen, für alle unsere Tölzer Bürger und Bürgerinnen ein breites Angebot an Erwachsenenbildung anzubieten, so dass für jeden etwas dabei ist. Dabei kommt mir auch das Wesen einer Volkshochschule sehr entgegen, offen zu sein für jeden.

Über meine Interessen:

Seit meiner Kindheit spiele ich Tennis im Mannschaftssport und interessiere mich auch sonst sehr für Sport. Darüber hinaus habe ich vor ein paar Jahren verletzungsbedingt meine Liebe für die Schreinerei und das Werken mit Holz entdeckt.


Darum bewerbe ich mich als Tölzer Stadtrat:

In meinem bisherigen Berufsleben konnte ich viel Erfahrung, auch im internationalen Ausland, sammeln. Den Bezug zur Heimat habe ich dabei nie aus den Augen verloren und möchte gerne meine Kenntnisse und erworbenen Fähigkeiten in meiner Geburtsstadt Tölz einbringen. Ich finde es darüber hinaus sehr wichtig, ein Stadtrat-Team zu haben, deren Mitglieder unterschiedliche berufliche Hintergründe aufweisen. Nur so können Themen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und letztlich im gemeinsamen Konsens verfolgt werden.

Ich möchte hierzu gerne meinen Beitrag leisten – Gemeinsam Tölz gestalten!