Kommunalwahl 2020 - Bürgermeister & Stadtrat für die Stadt Bad Tölz
 
 

JOSEF STEIGENBERGER
FÜR DEN TÖLZER STADTRAT

ALTER: 55
FAMILIE: VERHEIRATET, 2 KINDER
BERUF: ELEKTROTECHNIKER

josef-steigenberger-stadtrat-bad-toelz.jpg
 
 
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.
— Josef Steigenberger, Kandidat für den Tölzer Stadtrat
 

 

Persönlichkeitsfragen

Frühstück mit Zeitung oder Coffee ToGo? . . .

Kaffee und Honigsemmel.

Kugelschreiber oder Bleistift? . . .

Kugelschreiber.

Was darf in Deinem Urlaubskoffer nie fehlen? . . .

Badehose.

Was ist Dein Lieblingsplatz in Tölz? . . .

In der Nähe meiner Heimat, der Gries.

Mit wem würdest Du gerne mal auf den Blomberg wandern? . . .

Mit Werner Schmidtbauer.

Wo würdest Du gerne leben, wenn nicht in Bad Tölz? . . .

An einem großen bayrischen See.

Welche Eigenschaften schätzt Du an den Tölzerinnen und Tölzern besonders? . . .

Dass es noch Einige gibt, die sich unentgeltlich für Vereine und Menschen einsetzen.

 

Josef Steigenberger

Ich über mich:

Ich bin seit 2002 Mitglied im Stadtrat Bad Tölz. Mein derzeitiger Schwerpunkt ist die Bau- und Stadtentwicklung. Mit meiner langjährigen Erfahrung in verschiedensten Ausschüssen, ist mir der Blick aufs Ganze wichtig. Seit 2014 bin ich Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion. Als Gründungsmitglied des Städtepartnerschaftsvereins und als ehemaliger Kulturreferent ist mir unsere Tradition, sowie auch der Austausch mit anderen Kulturen wichtig. Als aktives Vereinsmitglied in verschiedenen Vereinen, engagiere ich mich unter anderem als stellv. Diözesanvorsitzender im Kolpingwerk München-Freising mit Schwerpunkt Berufsbildung junger Menschen und Miteinander der Generationen.

Über meinen Beruf:

Ich habe mich in meiner beruflichen Laufbahn mit Themen der Luft- und Raumfahrtfoschung bei AIRBUS beschäftigt. Als neue Herausforderung befasse ich mich mit dem Umweltthema Beleuchtung, deren Planung, Entwicklung und Energieeinsparung.

Über meine Interessen:

Musik, Kultur, Soziales im Besonderen Kolping mit deren Einrichtungen, Skifahren und Wassersport.


Darum bewerbe ich mich als Tölzer Stadtrat:

Weil ich mich weiterhin für eine konsequente und verständliche Sachpolitik einsetzten werde. Fortschritt und Umweltschutz sind vereinbar. Hilfe dort zu leisten, wo wirkliche Hilfsbedürftigkeit vorhanden ist.