Kommunalwahl 2020 - Bürgermeister & Stadtrat für die Stadt Bad Tölz
 
 

DIRK MENTZNER
FÜR DEN TÖLZER STADTRAT


FAMILIE: GLÜCKLICH VERHEIRATET MIT MEINER FRAU BIRGIT
BERUF: KAUFMÄNNISCHER LEITER EINER TOURSIMUS-GESELLSCHAFT UND STELLV. KURDIREKTOR

dirk-mentzner-stadtrat-bad-toelz.jpg
 
 
Gerne möchte ich meine beruflichen Erfahrungen im Gesundheits-(Tourismus) und im Klinik-/Gesundheitswesen einbringen und einen Beitrag dazu leisten, das attraktive Lebensumfeld dieser liebenswerten Stadt zu erhalten und weiter zu entwickeln. Ich möchte daran mitwirken, dass alle Generationen in Bad Tölz gleichermaßen eine Zukunftsaussicht besitzen. Unserer Stadt möchte ich auf diesem Weg etwas zurückgeben, auch aus Dankbarkeit dafür, dass meine Frau und ich hier sehr offen und ehrlich aufgenommen wurden!
— Dirk Mentzner, Kandidat für den Tölzer Stadtrat
 

 

Persönlichkeitsfragen

Frühstück mit Zeitung oder Coffee ToGo? . . .

Nie ohne Kaffee.

Kugelschreiber oder Bleistift? . . .

Immer Kugelschreiber!

Was darf in Deinem Urlaubskoffer nie fehlen? . . .

Das Rückfahrtticket nach Bad Tölz.

Was ist Dein Lieblingsplatz in Tölz? . . .

Am Ufer der Isar mit Blick auf die Isar.

Mit wem würdest Du gerne mal auf den Blomberg wandern? . . .

Mit allen Kritikern an (Ober-)Bayern!

Wo würdest Du gerne leben, wenn nicht in Bad Tölz? . . .

In Bad Aibling.

Welche Eigenschaften schätzt Du an den Tölzerinnen und Tölzern besonders? . . .

Tradition, Zusammenhalt + die rauhe, ehrliche, charmante Direktheit.

 

Dirk Mentzner

Ich über mich:

Eine Einschätzung zu meiner Person überlasse ich lieber denen, die mich kennen oder kennenlernen (möchten).

Über meinen Beruf:

Nach meinem Abitur, einer 2- jährigen Dienstzeit als Zeitsoldat bei der Bundeswehr und dem Abschluss meines betriebswirtschaftlichen Universitäts-Studiums als Diplom-Kaufmann sammelte ich vor meiner Tätigkeit als Stellvertretender Kurdirektor langjährige Erfahrungen als Stellvertretender Geschäftsführer in Privatkliniken für Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung, als Kaufmännischer Leiter/Prokurist in öffentlichen und privaten Unternehmen sowie als Projektmanager in Automobil-Konzernen.

Über meine Interessen:

Sport, besonders Fußball und Handball, Eishockey und die Tölzer Löwen, Radeln entlang der Isar, schöne Wanderungen in unseren heimischen Bergen. Aber auch mal ein spannendes (Sach-)Buch lesen.

Nette Gespräche sowie ein sachlicher Austausch mit Mitbürgern und Gästen unserer Stadt und die heimische Gastronomie genießen.


Darum bewerbe ich mich als Tölzer Stadtrat:

Bad Tölz entwickelt sich gegensätzlich zum (gesundheits-)touristischen Trend in Oberbayern. 40.000 weniger Übernachtungen zwischen 2014 / 2017 bedeuten einen Verlust von mehreren Millionen Euro Wertschöpfung und eine Schwächung des lokalen bzw regionalen Arbeitsmarktes.

Vor diesem Hintergrund setze ich mich ein für eine Stärkung der Marke Bad Tölz nicht nur als Tourismus-, sondern auch als Gesundheitsstandort, zur:

  • Schaffung eines städtischen Umfeldes, in dem alle Generationen ihre Zukunftsaussichten in unserer Stadt und Region sehen können

  • Kompensation der verloren gegangenen Wertschöpfung durch einen Ausbau der (gesundheits-) touristischen Infrastruktur

  • Stärkung des lokalen bzw regionalen Arbeitsmarktes

Möglichkeiten, um dies zu erreichen, könnten sein:

  • Zielgruppenorientierte Kommunikationsstrategie zur Bewerbung von Tages-/ Übernachtungsgästen, ausgerichtet an deren Bedürfnissen und Ausgabeverhalten

  • Aufklärung über positive medizinische Wirkungsweisen der Heilmittel (Moor, Heilklima) in Bad Tölz und Positionierung ihrer gesundheitsfördernden Wirkung in den entsprechenden Zukunftsmärkten

  • Ausbau medizinischer, therapeutischer sowie Wellnessangebote für Bürger und Gäste

  • Ausbau ambulanter und stationär pflegerischer Leistungen

  • Unterstützung der Mobilität älterer Mitbürger und Gäste durch zielführende Mobilitätskonzepte

  • Bestmögliche Inanspruchnahme staatlicher Förderprogramme

In Einklang mit den vorgenannten Zielsetzungen halte ich eine Fortführung der bereits beschlossenen politischen Ziele zur Verbesserung der Wohnsituation und zur Sicherung von bezahlbarem Wohnraum für notwendig.

Einsetzen möchte ich mich für eine Politik, die sich unmittelbar an den Bedürfnissen der BürgerInnen unserer Stadt orientiert und die das vorhandene Brauchtum in Bad Tölz erhält und fördert.

Der von Ingo Mehner eingeschlagene Weg eines permanenten und offenen Dialoges mit allen Bürgern zur Steigerung der Akzeptanz der Politik in der Öffentlichkeit sollte dauerhaft etabliert werden.